Julia Klöckners Doppelmoral – Oder was die Düngeverordnung mit Genome Editing zu tun hat

In ihrem „Diskussionspapier Ackerbaustrategie 2035“ fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) ein modernisiertes Zulassungsrecht in der EU. Sie erhofft sich durch den Einsatz neuer molekulargenetischer Züchtungstechniken, wie beispielsweise CRISPR/Cas-Methoden, die schnelle Züchtung von an den Klimawandel angepassten Nutzpflanzen. So soll der Pflanzenbau bis zum Jahr 2035 in Verbindung mit klimaangepassten Anbaukonzepten deutlich robuster in Fällen von Dürren oder Starkregenfällen werden. Auch könne damit der Einsatz von Pflanzenschutzmittel stark gesenkt werden[1]. Das sind wünschenswerten Ziele, die mit den neuen Züchtungstechniken tatsächlich möglich sind. Aber darum soll es in diesem Beitrag nicht gehen. read more

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik

Bundesrat beschließt die erneute Verschärfung der Düngeverordnung – Welche Folgen hat das für die bäuerliche Landwirtschaft?

Am 27. März wurde im Bundesrat die Verordnung zur Änderung der Düngeverordnung und anderer Vorschriften beschlossen. Dies war nach Ansicht der Bundesregierung deshalb nötig, weil der Europäische Gerichtshof (EuGH) Deutschland wegen Verstoßes gegen die EU-Nitratrichtlinie verurteilt hatte. Dass das Urteil auf einer völlig statistisch nicht validen und nicht repräsentativen Datengrundlage beruht sowie die 2017 novellierte Düngeverordnung nicht berücksichtigt, hatte ich bereits in anderen Artikeln ausführlich dargestellt. Umso unverständlicher erscheint vor diesem Hintergrund, dass die Entscheidung im Bundesrat sogar um eine Woche vorverlegt wurde. read more

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik

Unfassbar! Trickst das BMEL bei der Düngeverordnung?

Aufgrund neuer Erkenntnisse sei mir noch ein kurzer Beitrag zur Düngeverordnung erlaubt. So wie es aussieht hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im letzten Jahr getrickst, um den Handlungsdruck für die erneute Verschärfung der Düngeverordnung zu erhöhen und die Alternativlosigkeit zu unterstreichen.

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik

Düngeverordnung 2020: Die heimische Landwirtschaft muss die Fehler der Bundesregierung ausbaden

Die geplante erneute Verschärfung der Düngeverordnung ist einer der Anlässe für die derzeitigen Bauernproteste. Weil das deutsche Grundwasser zu sehr mit Nitrat belastet sei, müsse Deutschland massiv nachsteuern. Für tausende Landwirte könnten die im Raum stehenden Anpassungen den Verlust ihrer wirtschaftlichen Existenz bedeuten. Zeit für einen genaueren Blick.

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik

Deutschland am Nitrat-Pranger – Wurden absichtlich zu hohe Nitratwerte an die EU gemeldet?

Die Europäische Kommission fordert, dass Deutschland seine Düngeverordnung dieses Jahr erneut verschärft. Deutschlands Grundwasser sei zu sehr mit Nitrat belastet. Hauptschuldiger soll die Landwirtschaft sein. Was ist dran an der Behauptung?

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik