Ludwig Erhard: Eine positive Agrarpolitik muss auch in einer enger zusammenrückenden Welt gelingen

Am 18. Oktober 1963 hielt der frisch gewählte Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU), der zuvor Wirtschaftsminister in der Regierung Adenauer war und als Vater der Sozialen Marktwirtschaft gilt, seine Regierungserklärung im Deutschen Bundestag. In dieser ging er auch auf die Agrarpolitik ein. Die Rede ist zwar mittlerweile 57 Jahre her, doch einige Punkte sind durchaus auch heute noch brisant:

Agropolit-X - Kritische Kommentare zur Agrarpolitik